Stabilitätsprobleme
Papiermodelle
Papiermodellbau
ASUKA
Audi R8
Baugruppen Audi
Corvette
ESCHER
Erste Versuche
Bauabschnitte
Das fertige Modell
BART Simpson
HASI
Probleme
DINO
Mein Flopp
Werkzeug
Stumpfe Klinge
Meine Methode
Links zu anderen Themen
Software
Astronomie
Kampfkunst
VRML
Sonst. Projekte
Grafik
Über mich
Impressum

Als ich dieses Modell im Dez. 2006 fertig stellte bemerkte ich schon, dass es am Übergang der Beine zu den Füßen etwas nachfederte.

stab01

Es war nicht viel und ich beließ es dabei. Dass diese Spannungen unter Einwirkung der relativen Luftfeuchtigkeit einmal zu solch einem Resultat führen könnten, habe ich wohl unterschätzt. Zumal das Gesamtgewicht incl. der großen Füße nur 97 Gramm beträgt.

Doch woher kommen diese Spannungen?
Ursprünglich stand dieser Hase einmal aufrecht. Wir denken uns eine senkrechte Linie, genau durch den kritischen Punkt.

stab02

Durch die Massenverteilung Vorne / Hinten ist dieser Punkt der am höchsten beanspruchte des gesamten Modells. In diesem Bereich versucht sich der komplette Oberkörper abzustützen, um nicht nach vorne zu kippen. Diese Kraft erzeugt also besagte Spannungen.

Nun hat das Papier seine Stabilität durch die Feuchtigkeit verloren und gibt nach.

stab03

Die Knickstellen sind gut zu erkennen.

Hier haben wir einen Vergleich zwischen ursprünglicher ( gelb ) und jetziger Situation.

stab04

Mit einer vernünftigen Aussteifung in den Füßen wären diese Verformungen nicht entstanden.

stab05

Wie wir sehen können, ist ein Papiermodell nicht nur eine Designfrage.

stab06

Demnächst wird also eine Reparatur anstehen. Auch darüber werde ich dann berichten.

Nach Oben


© 2008-2018  Michael Patowsky
Letzte Änderung: 15.11.2018

Home / Startseite

.

ZVr